Zum Inhalt springen
Logo Blog Service Design

Service Design Blog

Image-Bild einer Hinweis-Tafel mit dem Schriftzug: Please leave nothing but your footprints.

Bildquelle: hna.de /© pexels

Englischunterricht

Ein kompetentes Sprachwissen ist im Tourismus und in international tätigen Dienstleistungsunternehmen eine zentrale Voraussetzung.

In der Studienrichtung Service Design liegt der Fokus bei den Sprachen auf dem Englisch.

Über drei Jahre feilen die Studierenden während zwei Präsenzstunden pro Woche am Aufbau der Weltsprache. Nach dem ersten oder zweiten Studienjahr (je nach Niveau) sollten die Studierenden das Zertifikat «Cambridge English Business Higher (BEC H)» zum eigenen CV dazulegen können. Das Bestehen dieser externen Prüfung wird bis allerspätestens nach dem dritten Studienjahr verlangt. Denn bereits nach dem dritten Semester werden einzelne Module der Studienrichtung Service Design auf Englisch unterrichtet. Das Aneignen oder die Vertiefung einer zweiten Fremdsprache ist möglich, wird jedoch nicht mit ETCS Punkten ausgewiesen.

Sprachen wie Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch und Chinesisch werden an der HTW an unterschiedlichen Wochentagen angeboten.

Bei teilzeittägigen Studierenden wird aber empfohlen, sich auf eine Sprache zu konzentrieren – in unserem Fall auf das Englisch.

Eine Dispensation des Englischunterrichts ist möglich, falls Studierende ein C2-Niveau haben bzw. ein Cambridge English Proficiency (CPE) vorweisen können. Studierende, die bereits das C1 Business English Niveau haben bzw. das Cambridge English Business Higher (BEC H) erfolgreich absolviert haben, werden im ersten Studienjahr vom Englisch-Modul dispensiert. Das vorläufige und auf des Vollzeitstudium Tourismus angepasste Sprachkonzept ist hier ersichtlich.

Share

Anzahl Kommentare0
Kommentare