Zum Inhalt springen
Logo Blog Service Design

Service Design Blog

Dr. Heiko Ahmann

Dr. Heiko Ahmann wird Ihre Vorlesungen bzw. eine Leistungsklasse im Modul "English proficiency" halten. Drei Fragen und Ihre Antworten dazu.

Was ist Ihr praktischer und akademischer Hintergrund?
Nach einer Übersetzerausbildung in Deutschland und fast zwanzigjähriger praktischer Erfahrung als Fremdsprachendozent in Spanien, den USA und Österreich verschlug es mich in das schöne Graubünden. Hier lerne ich mit grosser Begeisterung, aber durchaus nicht ohne Rückschläge, Schweizerdeutsch und durchlebe so gerade einen eigenen – und dem meiner Studierenden nicht ganz unähnlichen – Sprachlern- und Akkulturierungsprozess, der mir auch wieder einen neuen Blick auf meine Lehrtätigkeit eröffnet.
 

Wie soll ich mir Ihre Vorlesungen vorstellen?
Eine Sprachlerngruppe besteht aus faszinierenden Individuen. Jede(r) hat seine eigene Lerngeschichte, seine eigenen Lernbedürfnisse, seinen eigenen Lernweg. Diese bunte Vielfalt so zu bündeln, dass jede(r) sich wohlfühlt, sich gemäss seinen/ihren Bedürfnissen einbringen kann und die für ihn/sie passende Unterstützung erhält – das ist meine Idealvorstellung eines Sprachkurses, die ich gemeinsam mit meinen Studierenden umzusetzen versuche.
 

Wie kann ich das bei Ihnen erworbene Wissen später im beruflichen Umfeld nutzen?
„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt“ (Wittgenstein). Sprachen helfen uns, Grenzen zu überwinden, unsere eigene kleine Welt zu vergrössern, andere zu verstehen. Sie ermöglichen uns – beruflich wie privat – einzigartige Begegnungen, bereichernden Austausch, bleibende Kontakte.

Share

Anzahl Kommentare0
Kommentare