Zum Inhalt springen
Logo CDS und DAViS Blog

Computational and Data Science Blog

Für eine Block­woche in Chur

Aus dem Osten Österreichs in den Osten der Schweiz

Die Fachhochschule Burgenland und die Fachhochschule Graubünden pflegen seit mehreren Jahren eine Kooperation. Bei den regelmäßigen Online-Meetings zum gegenseitigen Austausch wurde der neue Studiengang Computational and Data Sciences vorgestellt, der im Herbstsemester 2021 startete. Da zeichnete sich eine thematische Nähe zum Studiengang Software Engineering und vernetzte Systeme ab, der selbst erst ein Jahr davor die ersten Studierenden an der Fachhochschule Burgenland begrüßte.

Auf dieser Basis begann der Kontakt zwischen den beiden Studiengangsleitern, Corsin Capol auf Seiten der FH Graubünden und Franz Knipp auf Seiten der FH Burgenland. Recht schnell waren Lehrveranstaltungen gefunden, um einen gegenseitigen Lehrenden-Austausch zu organisieren.

So wechselte Franz Knipp für eine Woche seinen Arbeitsplatz von 7000 Eisenstadt nach 7000 Chur. Im Hörsaal standen technische Themen am Programm, wo der Gastdozent viele Erfahrungen aus seinem Berufsleben als Entwickler von Internetanwendungen an die Studierenden weitergeben konnte. Neben den Grundlagen wurden die erlernten Technologien in praktischen Übungen eingesetzt.

Die Lehre bildete aber nur einen Teil der Woche, an den anderen Tagen stand der Austausch mit mehreren Studiengangsleitern und Dozenten im Vordergrund. Im Zuge dessen wurden Themen diskutiert, um auch den Studierendenaustausch zwischen den beiden Institutionen zu fördern. Die Führung durch die Labore der Studiengänge Computational and Data Science, Mobile Robotics und Photonics beeindruckten den Gast, sowohl bei der Ausstattung als auch bei den Studierenden- und Forschungsprojekten.

Zufällig ergab es sich, dass genau in dieser Woche das Meet Up! des Studiengangs geplant war. Bei einer Exkursion zur Informatikabteilung der Stadt Chur wurde ein Einblick in deren Aufgabenbereiche und Infrastruktur gegeben. Beim anschließenden Besuch wurden die Serverräume im Untergeschoss des neuen Kantonsspitals von allen teilnehmenden Studierenden und Dozierenden bestaunt. Schließlich bildete ein gemeinsamer Pizzeriabesuch den Abschluss und regte zu Diskussionen bis in die späten Abendstunden an. Eine Woche in Chur ohne Besuch der Berge ist unvorstellbar. Die beiden Studiengangsleiter wanderten von Flims über den türkisblauen Caumasee zum Bahnhof Versam-Safien und genossen den Ausblick auf die Berge und das Rheintal. Zum Abschluss der Woche fuhr der Gastdozent noch auf Brambrüesch, um mit einem Blick über die Stadt die gelungene Woche ausklingen zu lassen.

Damit der Austausch auch gegenseitig war, ist Corsin Capol zwei Wochen später nach Burgenland gereist und hat im Modul «Aktuelle Themen und Trends» unterrichtet und den Studierenden das Thema «Machine Learning und Data Science» vermittelt. Ergänzend zum Austausch in der Lehre fand auch auf Stufe Studiengangsleitung und Forschung ein wertvoller Austausch statt.

Dipl.-Ing. Franz Knipp, Studiengangsleiter Software Engineering und vernetzte Systeme wechselte für eine Woche seinen Arbeitsplatz von der FH Burgenland an die FH Graubünden.

Anzahl Kommentare0
Kommentare