Zum Inhalt springen
Logo FHGR Blog

FHGR Blog

Nachhaltig Leben? Easy!

Nachhaltig zu leben ist mühselig und aufwendig? Ein nachhaltiger Alltag ist mit viel Schweiss und Fleiss verbunden? Nicht ganz.

Nachhaltig leben kann eigentlich ganz easy sein. Das zeigen die Student*innen der Fachhochschule Graubünden auf ihrem Blog easynachhaltig.ch.

Der Blog Easy Nachhaltig wurde bereits im letzten Semester im Rahmen eines Studienprojekts von einer älteren Jahrgangsklasse ins Leben gerufen. Nun haben es die Multimedia Production Student*innen im 2. Semester übernommen und publizierten während dem Semester bis zum Sommer regelmässig Beiträge rund ums Thema Nachhaltigkeit.

Die 17 Sustainable Development Goals

Als Grundlage zur Wahl der Blogbeitragsthemen dienen die 17 Sustainable Development Goals – kurz SDGs. Es handelt sich bei diesen um das Kernstück der Agenda 2030. Mit den genannten Zielen wollen alle UNO Mitgliedsstaaten sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzten. Dank der rund 169 Unterziele und der breiten Auslegung der Definition «Nachhaltigkeit» führt die Agenda zum ersten Mal Armutsbekämpfung, wie auch nachhaltige Entwicklung zusammen. Alle Ziele, wie beispielsweise das siebte Ziel «Bezahlbare und saubere Energie» wie auch das fünfte «Geschlechtergleichstellung erreichen», werden an die gegenwärtige Situation des jeweiligen Staates angepasst. Wo einige Menschen Zugang zu Energie benötigen, setzten sich andere Länder für nachhaltigere Energieressourcen ein. Die SDGs sollen bis Ende 2030 von den Mitgliedsstaaten erreicht werden, folglich sind all diese Staaten gleichermassen aufgefordert sich mit der prekären Weltlage zu befassen.

Ein bunter Mix aus nachhaltigen Themen

So divers wie die Themen es sind, sind es auch die Blogbeiträge auf Easy Nachhaltig. Während die einen Student*innen sich mit der klassischen Nachhaltigkeit wie «Erneuerbare Energie» oder «Richtig Kompostieren» befassen, tauchen andere in anderweitig nachhaltige Themen ein. Von «Organspende» über «Seifen selber machen» bis hin zum Selbstexperiment in welchem es darum geht in kurzer Zeit den eigenen ökologischen Fussabdruck zu verringern.

Eine Studentin hat für ihren Beitrag eine ganze Broschüre, mit Tipps für Ferien in der Schweiz erstellt. Das ganze Endprodukt, kann man sich hier anschauen. Eine andere hat ein Kinderbilderbuch gestaltet mit dem Fokus auf aktive nachhaltige Erziehung bereits im jungen Alter. Wiederum eine andere Gruppe zwei Studierenden hat einen Blogbeitrag unter dem Titel «Trash Talk» erstellt. Dabei schreiben sie über die Problematik von Littering und wie sie mit Littering im Alltag umgehen. Durch ihre Beiträge vereinen die angehenden Multimedia Producer*innen die brisante Thematik mit ihrer persönlichen Kreativität und gestalten mit diversen Videos, Animationen, Grafiken, Bilder u.v.m. abwechslungsreiche und spannende Beiträge.

 

Aus dem Trashtalk von Syrah Zweifel und Fabienne Widrig: Was für ein Littering-Typ bist du?

 

«Nachhaltig Leben ist easy!»

Das wollen wir mit unserem Blog auch anderen Menschen nahebringen. Um dies auch so zu vermitteln sind alle Beiträge relativ kurz gehalten und werden in ihrer Aussage durch selbst gestalteten Grafiken, Fotos und gelegentlichen Informationsvideos unterstützt. Durch die aktive Befassung mit dem Thema «Nachhaltigkeit» auf der ganzen Spannbreite, wurden wir uns selbst immer stärker über die Einfachheit bewusst, und wie wenig es tendenziell braucht um einen kleinen Schritt zu erreichen.

Easy Nachhaltig soll auch nach diesen Monaten, in welchen die Multimedia Producer*innen ihre Beiträge hochladen, weiterhin bestehen bleiben. Die Webseite ist nicht bloss ein Blog, sondern soll Anlaufstelle sein, für alle Personen, die sich für einen nachhaltigeren Lebensstil interessieren. Ziel ist es, zahlreiche nachhaltige Unternehmen, Shops, Einzelpersonen, andere Blogs etc. auf Easy Nachhaltig zu verlinken, sodass ein übersichtliches Sammelsurium zum Thema «Nachhaltigkeit» entsteht.

Zwar werden zukünftig bestimmt weniger Beiträge auf der Plattform erscheinen, da es sich aber auch bei älteren Beiträgen nach wie vor um sehr aktuelle Themen handelt, lohnt es sich allemal einen Blick darauf zu werfen.

Share

Anzahl Kommentare0
Kommentare